FCZBlog
  • Seit 1984 setzt das FrauenComputerZentrumBerlin e.V. auf berufliche Bildung von Frauen und Mädchen.

  • Twitter-Timeline


  • Tag-Wolke

  • RSS die webagentin

  • RSS mädchenmannschaft – der blog

  • RSS Webgewandt

  • « | Home | »

    Saalam in Berlin und willkommen im FCZB-Deutschkurs

    Von Redaktion | 2. Juni 2016

    Ende Mai ging unser Deutschkurs für geflüchtete Frauen zu Ende. Sechs Monate haben 25 syrische und irakische Frauen Basiskenntnisse der deutschen Sprache erworben und bei Exkursionen und Ausflügen gelernt, sich in Berlin zu orientieren.

    FCZB-Deutschkurs für geflüchtete Frauen: Abschlussfest im Familienzentrum am Mehringdamm (c) FCZB 2016

    Nach turbulenten ersten Wochen kristallisierte sich eine feste Gruppe von etwa 15 Teilnehmerinnen heraus – zwischen 16 und 52 Jahren,  von der Analphabetin bis zur Akademikerin.

    Zu Beginn lebten sie noch in der Notunterkunft in den Tempelhofer Hangars, später konnten sie in Gemeinschaftsunterkünfte in Mariendorf, Spandau und andere Bezirke umziehen. Regelmäßig kamen sie aus der ganzen Stadt zum Unterricht nach Kreuzberg.

    Gemeinsam haben wir das Feministische Frauengesundheitszentrum FFGZ besucht, eine Führung durch den Deutschen Bundestag gemacht, waren in der Stadtbibliothek Steglitz. Wir haben Erziehungs- und Familienberatungsstellen mit arabischsprachigen Angeboten kennengelernt, einen Vortrag von Rafaela Rarisch von (TIO) über das deutsche Bildungssystem gehört.

    Ganz begeistert waren die Frauen von der Aufführung der Zauberflöte in der Komischen Oper Berlin und vom Fahrradfahren mit den #BIKEYGEES auf dem Tempelhofer Feld.

    Gemeinsam sind wir stark

    Viele der Frauen sind Mütter, und damit auch sie am Deutschkurs teilnehmen konnten, haben wir vier Mal pro Woche, parallel zum Sprachtraining, die Kinderbetreuung organisiert: für fünf bis zwölf Kinder, vom Baby bis zum Vorschulkind. Das war nur möglich durch die hervorragende Kooperation mit dem Familienzentrum Mehringdamm und durch den Einsatz engagierter Mitarbeiterinnen und ehrenamtlicher Helferinnen. Wir danken Euch dafür sehr!

    Das Feedback am Ende des Kurses war überwältigend – auf beiden Seiten: Die Frauen haben unglaublich viel gelernt und ihr Selbstvertrauen ist enorm gestiegen. Wir sind voller Bewunderung und Hochachtung für ihre Disziplin, ihre Offenheit, ihren Mut und die Lernbegier, mit der sie unter schwierigsten Bedingungen jeden Tag in den Deutschkurs gekommen sind, mit dem Wunsch zu verstehen und für sich und ihre Familien hier ein neues Leben zu gestalten.

    Warum nur das Sprachtraining, nicht aber die Kinderbetreuung von der Bundesagentur für Arbeit finanziert wird, ist uns ein Rätsel. Kein Wunder, dass die Beteiligungsquote von Frauen an dem bundesweiten Programm deutlich unter 20 Prozent liegt.

    Und gleichzeitig sind wir wütend über die Dummheit und Kälte des sogenannten Integrationsgesetzes, das eher zur Desintegration führen wird und insbesondere Frauen und Kinder im Stich lässt.

    Topics: Arbeitswelt & Weiterbildung | 1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Saalam in Berlin und willkommen im FCZB-Deutschkurs”

    1. Sybill Schulz meint:
      15.Juni 2016 at 15:31

      Super- welch ein gut und breit strukturiertes Angebot trotz finanzieller Hürden & schwieriger Ausgangsbedingungen! Danke für das klare Benennen der gesetzlichen Schranken und mangelnden staatlichen Unterstützung.
      Eben im Sinne „gemeinsam sind wir stark“ weiterhin auf gute Motivation und Vernetzung.

    Kommentare