FCZBlog

« | Home | »

Linux hat Geburtstag! 20 Jahre und sowohl frisch wie weise!

Von Redaktion | 24. August 2011

Nachdem letzen Monat das Internet schon seinen 20. feiern durfte, ist heute Linux an der Reihe. Und was war das bisher für ein aufregendes Leben!

Es geschah in Finnland am 25.8.1991: ein neues Betriebssystem erblickte den Rechner der Welt, Geburtshelfer war Linus Torvald. Zurückhaltend wurde es Linux genannt, nach seinen Ahnen Unix und Linus, Version 0.01. Heute, 20 Jahre später, ist die Zurückhaltung nur noch in den Versionsnummern zu spüren (aktuell ist 3.0.3).
Linux blieb nicht lang bei Linus, auch wenn sie auch heute noch eine gute Beziehung haben. Zu den Erziehern kamen schnell andere, schon 2 Jahre später hatte sich der Ruf so verbreitet, dass ein Asteroid nach ihm benannt wurde!
Durch das nur knapp einen Monat ältere Internet wurden es schnell sehr viel mehr Entwickler\innen, wie viele es heute sind, weiß niemand mehr, wie viele es nutzen auch nicht. Letzteres liegt auch daran, dass viele meinen, mit Linux hätten sie noch nie zu tun gehabt, dabei wissen sie nur nicht, dass z.B. diese Webseite Linux unter der Haube hat. Und falls ihr dies gerade an einem Smartphone lest: die Chancen stehen momentan bei ~40% Prozent, dass ihr mit Linux-Hilfe telefoniert und simst, denn auch Android, Bada und MeeGo gehören zu Linux.
Linux ist sehr vielfältig, die Evolution hat es sich ganz unterschiedlich entwickeln lassen. Heute gibt es allein für Rechner über 300 verschiedene Linuxe (Distributionen), der Newcomer ist Mint und führt momentan die Liste der beliebtesten Distributionen an. Ihr wollt es mal ausprobieren? Dann ladet euch doch bei www.linuxmint.de einfach die kostenlose DVD herunter, brennt sie und startet euren Rechner damit. Ihm und euren Daten wird nichts passieren. Und für ältere Rechner gibt es Mint 11, Codename „Katya“ – LXD.
Wenn es euch gefällt, dann installiert es doch auf eurem Rechner, ihr könnt auch das bisherige Betriebsystem (wahrscheinlich Microsoft Windows) unbehelligt lassen. Zum sicheren Homebanking startet ihr aber sicherheitshalber das Linux, denn Viren und Trojaner haben unter Linux kaum eine Chance.

So, und jetzt wird gefeiert!

 

PS: Fast hätte ich es vergessen: Linux ist OpenSource!

Topics: OpenSource | Kein Kommentar »

Kommentare