FCZBlog
  • Seit 1984 setzt das FrauenComputerZentrumBerlin e.V. auf berufliche Bildung von Frauen und Mädchen.

  • Twitter-Timeline


  • Tag-Wolke

  • RSS die webagentin

  • RSS mädchenmannschaft – der blog

  • RSS Webgewandt

  • « | Home | »

    Ubuntu in der U-Bahn – vom Antilopen-Hasen

    Von Redaktion | 23. April 2009

    Und es lohnt sich doch, bisweilen die U-Bahn zu benutzen! Dort war im Berliner Fenster, das ist die Bildschirmwerbung der Berliner Verkehrsbetriebe, heute eine Werbung für die neueste Ubuntu-Version 9.04, Jaunty Jackalope (zu Deutsch: lebhafter Jackalope), die heute veröffentlicht wird.

    Ubuntu ist eine Linux-Distribution, d.h. ein Betriebssystem auf der Basis von Linux, das auf einem Computer statt Windows installiert werden kann. Die Vorteile von Ubuntu sind klar und einleuchtend: Es ist kostenlos, es braucht wesentlich weniger Platz als Windows und es ist sicherer als Windows. Auch die zu Ubuntu passenden Anwendungsprogramme, also Textverarbeitungsprogramme, Tabellenkalkulation, E-Mail-Program und Bildbearbeitungsprogramme sind als freie, quelloffene Software erhältlich. Der Nachteil: bestimmte Programme, an die man sich vielleicht gewöhnt hat, wie MSOffice, Photoshop usw. sind für Linux nicht zu haben, man muss auf die Alternativen umsteigen und umlernen.

    Wer erst einmal nicht installieren, sondern lieber erst einmal feiern möchte, dass Ubuntu 9.04, Jaunty Jackalope das Licht der Welt erblickt hat, kann das auf der Ubuntu-Release-Party am Samstag, den 25.4.09 ab 16 Uhr tun. Sie findet im c-base in der Rungestraße 20 in Berlin-Mitte statt. Nach Vorträgen für Anfängerinnen und Fortgeschrittene wird Open End gefeiert.

    …. ??? Ach, Sie wissen nicht, was ein Jackalope ist? Ganz einfach:

    Der Jackalope ist ein im Nordwesten der USA populäres Fabeltier, das eine Kreuzung aus Hase (amerikanisches Englisch jackrabbit) und Gabelbock (englisch antelope) darstellt, also einen Hasen mit Geweih.

    Die Legende geht vermutlich auf Sichtungen von Hasen zurück, die aufgrund einer Viruserkrankung (Papillomavirus) hornartige Tumore an Ohren, Kopf und Körper ausgebildet hatten. Als antelope jack rabbit (deutsch „Antilopenhase“) wird zudem eine im Südwesten der USA vorkommende Hasenart bezeichnet, die durch außergewöhnliche Schnelligkeit und sehr lange Ohren charakterisiert ist, was wiederum die Fantasie beflügelt haben könnte.

     So steht’s bei Wikipedia. Weitere Antilopenarten haben wir ja kürzlich hier diskutiert – Linda und das Gnu.

     

    Topics: Gut zu wissen, Technik & Software-Tipps | Kein Kommentar »

    Kommentare