FCZBlog

« | Home | »

Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für beruflichen Wiedereinstieg

Von Katrin Schwahlen | 28. April 2016

Am 25. April startete die Qualifizierung für die erste Lerngruppe im Projekt Porta Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für den beruflichen Wiedereinstieg. Bei diesem Blended-Learning-Kurs liegt der Schwerpunkt auf dem Online-Lernen – mit zwei Nachmittagen pro Woche vor Ort im FCZB.

 

Lernwerkzeuge sind die Moodle-Lernplattform und das E-Portfolio-System Mahara. Jede Teilnehmerin hat einen individuellen Lernplan. Die FCZB-Mitarbeiterinnen Elisa Marchese und Sibylle Würz begleiten mit ihrem Team die Teilnehmerinnen dabei, ihr Lernen selbst in die Hand zu nehmen, Lernziele zu formulieren, Lernschritte zu diesen Zielen zu planen und umzusetzen.

Das FCZB sorgt für den Rahmen, in dem solches Lernen stattfinden kann, und sorgt für die passenden Lernmaterialien. Für jeden Lernzuwachs bekommen die Teilnehmerinnen individuelle Kompetenzabzeichen (digitale Badges).

Wiedereinstieg 2016: Flexibel, aktuell und individuell

In den ersten drei Wochen lernen sich die Frauen in der Gruppe kennen, machen sich mit Lernwerkzeugen und -orten vertraut und probieren die Methoden des selbstgesteuerten Lernens aus.

Inspirationsquellen sind die langjährigen Erfahrungen der FCZB-Trainerinnnen, das Lernschrittkonzept von Dietmar Johlen und H.D. Hirth, Ideen u. Erfahrungen zu „flipped classroom“ sowie die aktuellen Diskussionen um Arbeit 4.0.

 

Mehr zur FCZB-Weiterbildung Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für den beruflichen Wiedereinstieg

 

 

Topics: Arbeitswelt & Weiterbildung, E-Learning, FCZB, Wiedereinstieg | Kein Kommentar »

Kommentare