FCZBlog

« | Home | »

Fachtagung „Medienkompetenzen und Work-Life-Balance“

Von duscha | 24. Juni 2015

Unter großem öffentlichen Interesse veranstaltete das FCZB am 17.6.2015 die Fachtagung auf dem GLS Campus.
Gekommen waren rund 50 Netzwerkpartner_innen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der beruflichen Beratung und Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen.  Einen visuellen Eindruck der anregenden Veranstaltung erhalten Sie in der Fotogalerie von John Colton.

DSC_5578
« 1 von 55 »

Nach einem Grußwort von Andrea Schatz aus der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen stand die Präsentation der Weiterbildungsinhalte und -ergebnisse im Mittelpunkt des Vormittags. Highlight dieses Veranstaltungsteils war eine Gesprächsrunde mit Absolventinnen, die begeistert und asnschaulich schilderten, wie das besondere Weiterbildungsprojekt sie auf ihrem individuellen beruflichen Weg weitergebracht hat. In einer Good Practice Broschüre (PDF-Download, 7 MB) werden das besonders flexible Lernsetting und didaktische Konzept des von der Senatsverwaltung für gesundheit und Soziales aus Berliner ESF-Mitteln geförderten Modellprojektes „Medienkomptenzen und Work-Life-Balance – Wiedereinstieg für Frauen“ dargestellt und  Teilnehmerinnen und Trainerinnen berichten von ihren Erfahrungen mit der praktischen Umsetzung.

Am Nachmittag wurden die zentralen Ergebnisse der FCZB-Studie „Berufliche Weiterbildung für Frauen mit Behinderungen in Berlin“ (PDF-Download, 1 MB) vorgestellt und damit veröffentlicht.

Den Abschluss der Veranstaltungen bildete eine „Perspektivrunde“, an der ehemalige Teilnehmerinnen,  Vertreterinnen des Netzwerks behinderter Frauen Berlin, der Teamleiter Reha-SB des Jobcenters Friedrichshain-Kreuzberg sowie die Geschäftsfeldmanagerin Wiedereinstieg des FCZB, Elisa Marchese, teilnahmen. Alle Beteiligten betonten, wie wichtig es sei, weiterhin adäquate Weiterbildungen für Frauern mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen anzubieten und die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteur_innen in diesem Bereich zu intensivieren.
Gute Projektergebnisse und das große Interesse der Fachöffentlichkeit gaben uns Rückenwind für die Beantragung eines Folgeprojektes zur Qualfizierung von Frauen mit Behinderungen i.R. der  neuen ESF-Förderperiode in Berlin. Die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales bewilligte fördert ab 1.1.2016 (bis Ende 2017) aus Mitteln des Berliner ESF unser Projekt PORTA – Medienkomptenzen und Work-Life-Balance für den beruflichen Wiedereinstieg„. Ab Februar können sich Interessentinen beraten lassen. Die erste Lerngruppe starte im April 2016.

Topics: Arbeitswelt & Weiterbildung, E-Learning, Wiedereinstieg | Kein Kommentar »

Kommentare