FCZBlog

« | Home | »

Beruflich einsteigen mit Social Media-Kompetenzen

Von Redaktion | 19. September 2014

Coaches, Beratende und Lehrende, die in der beruflichen Bildung tätig sind, haben eine Menge drauf, doch Facebook, Twitter und Co. sind für sie häufig Neuland. Kein Wunder, dass sie jungen Erwachsenen bisher kaum zeigen konnten, wie sie soziale Medien optimal für den Berufseinstieg nutzen. Sibylle Würz, pädagogische Mitarbeiterin im FCZB hat  gemeinsam mit Kolleginnen im Projekt „Perspektive 2.0“ ein didaktisches Konzept entwickelt und umgesetzt, mit dem nicht nur Bildungsberater_innen das Web 2.0 erobern.

Immer häufiger suchen Unternehmen neue Mitarbeiter_innen über die sozialen Medien. Wer sich und seine Fähigkeiten online gut darstellt, wird schneller von potenziellen Arbeitgeber_innen angesprochen. Doch viele Jugendliche, auch wenn sie privat häufig in sozialen Netzwerken unterwegs sind, wissen zu wenig, wie sie sich im Internet am besten darstellen, um beruflich einen guten Eindruck zu machen. Sie brauchen Unterstützung von Lehrer_innen und Ausbilder_innen.

Hier setzt das Konzept der Pilotkurse Training of Trainers in Social Media an. Teilnehmende Pädagog_innen, die junge Menschen bei Bewerbung und  Berufseinstieg begleiten, beschäftigen  sich  mehrere Wochen lang intensiv mit den sozialen Medien. Sie sind in Online-Netzwerken unterwegs, twittern, posten, bloggen, setzen sich mit Datenschutz und -sicherheit auseinander – und bauen sich eine eigene Online-Reputation auf. Sie lernen, wie soziale Netze funktionieren, worauf man achten muss und wie man sich in kritischen Situationen verhält. Mit diesem Wissen können sie junge Erwachsene zeitgemäß und medienkompetent begleiten und ihnen hilfreiche Tipps geben, um die sozialen Medien für den beruflichen Einstieg zu nutzen.  Training of Trainers in Social Media. Praxisbeispiel eines Blended-Learning-Pilotkurses

Mehr über die Kursentwicklerin

Sibylle Würz arbeitet als Konzeptentwicklerin und Trainerin im FrauenComputerZentrumBerlin e. V. (FCZB). Sie ist seit mehr als 20 Jahren als IT- und Bewerbungstrainerin tätig, speziell in der Lehrendenfortbildung. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist Online-Lernen und die Abbildung von Kompetenzen in den sozialen Medien.

Veröffentlichungen:

Broschüre zu kritischen Medienkomptenzen
Hrsg. von der HTW in Zusammenarbeit mit dem FCZB, im Rahmen der Themenreihe „Integration durch Qualifizierung“, des Gender- und Technik-Zentrums der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Band 3/2014
Autorinnen:  Prof. Ilona Buchem (Beuth Hochschule) @mediendidiaktik, Sibylle Würz (FCZB) @edunista

Pädagogischer Leitfaden zum Aufbau einer Online-Reputation – Social Media zur beruflichen Profilierung für Coaches,Trainer_innen, Pädagog_innen und Berater_innen im  Tätigkeitsfeld Bewerbung und Berufseinstieg

Training of Trainers in Social Media. Praxisbeispiel eines Blended-Learning-Pilotkurses, (Buchbeitrag Sibylle Würz, veröff. geplant  für 2014)

Vortrag zum unbegleiteten Onlinekurs. Marktplatz Bildung (April 2014)

Vortrag zum begleiteten Onlinekurs. Marktplatz Bildung (Oktober 2013)

Mehr über das Projekt

Perspektive 2.0: Beruflich einsteigen mit kritischer Medienkompetenz

Training of the Trainers in Social Media sind drei Pilotkurse in verschiedenen Bildungsformaten des Entwicklungsprojektes Perspektive 2.0 – Beruflich einsteigen mit kritischen Medienkompetenzen. Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds finanziert. Das Konzept wurde ab 2012 für am Berufseinstieg Tätige entwickelt und nach der erfolgreichen Erprobung für weitere Zielgruppen angepasst, z. B. Künstler_innen, Auszubildende in der Pflege, Migrant_innen mit technischen Abschlüssen aus dem Ausland und Migrantinnen mit mehrdimensionalen Benachteiligungen.

 

 

Topics: 30 Jahre FCZB, Arbeitswelt & Weiterbildung, Berufseinstieg, Social Media | Kein Kommentar »

Kommentare